Wie werde ich Bergwächter?

Wir bilden laufend Personen zu Bergwächtern aus, die über genügend Zivilcourage verfügen und sich engagiert dem Schutz von Natur und Umwelt widmen sowie zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung beitragen möchten. Anwärter und Bergwächter verrichten ihre Dienste ehrenamtlich.

Grundvoraussetzungen für eine Mitarbeit bei der Tiroler Bergwacht

  • Österreichische Staatsbürgerschaft und Hauptwohnsitz in Tirol;
  • Körperliche und geistige Eignung;
  • Zuverlässigkeit und ausgezeichneter Leumund;
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Mindestens 16 Jahre alt.

Bergwächter werden Sie

  • durch Absolvierung eines umfassenden Schulungsprogrammes während der mindestens 1-jährigen Anwärterzeit,
  • durch Teilnahme an Behördendiensten der erfahrenen Bergwächter,
  • durch Ablegen einer erfolgreichen Dienstprüfung (mündlich und schriftlich) vor der Bezirksverwaltungsbehörde.

Wir bieten

  • Teamgeist und Kameradschaft
  • Tätigkeitsbereich in der „Natur“
  • Dienstkleidung und technische Ausrüstung, sowie Nutzungsmöglichkeiten der vorhandenen Infrastruktur
  • Laufend Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen
  • Psychologische Schulungen zur Konfliktbewältigung
  • Versicherungspaket (Unfall-, Invaliden- und Rechtsschutzversicherung)
  • Krankenhaustaggeld nach Unfall im Dienst

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben wenden Sie sich bitte an die nächste Einsatzstelle der Tiroler Bergwacht oder den zuständigen Bezirksleiter (Auswahlmenü links). Hier können Sie gegebenenfalls weitere Informationen anfordern.

 

Seite drucken

Erreichbarkeit

Tiroler Bergwacht
Landesgeschäftsstelle
Brixner Straße 2/1.OG
A-6020 Innsbruck

Karte anzeigen

Parteienverkehr:
Montag 9-12 Uhr

Tel: +43 (0)512 583058 0
Fax: +43 (0)512 583058 20

verwaltung@tbw.gv.at

Wussten Sie, dass…

- ca. 1300 Bergwächter ihren Dienst in einer der 99 über das gesamte Landes- gebiet verteilten Einsatz- stellen leisten?

- rund 50 Frauen Mitglieder der Bergwacht sind?

- Bergwächter im Dienst als Beamte anzusehen sind?

- der Finanzbedarf der Tiroler Bergwacht durch Zu- wendungen des Landes, der Gemeinden sowie durch Spenden gedeckt wird?