Autorenarchiv

Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten (ABNÖ) in Fulpmes

Vom 20.09.2019 bis 22.09.2019 waren die Landesleiter und Delegierten der österreichischen Berg- und Naturwachten zu Gast im Stubaital. Auf Einladung der Tiroler Bergwacht fand die Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft dieses Jahr in Fulpmes statt und war geprägt vom länderübergreifenden Austausch verschiedener Themen rund um den Naturschutz. Die ausnahmslos ehrenamtlichen Organisationen sind mit insgesamt ca. 7.500 Mitgliedern ein wichtiger Bestandteil zur Vollziehung der Naturschutzgesetze.

 

Bei dieser Tagung fanden auch die Neuwahlen des Vorstandes der ABNÖ statt und der gesamte Vorstand, allen voran der Vorsitzende Ing. Alexander Leitner von der Berg- und Naturwacht Salzburg, wurde in seinen Funktionen bestätigt.

Der Biber in Tirol

Vergangene Woche war Frau LH-Stv. Mag. Ingrid Felipe mit dem Bezirkshauptmann von Kufstein, Dr. jur. Christoph Platzgummer, im Bezirk Kufstein in Sachen Biber unterwegs. Begleitet vom Biberbeauftragten des Bezirks Kufstein, Wilfried Nairz und des Bezirksleiters der Tiroler Bergwacht, Zvonko Karadakic, wurden die Auswirkungen der Biberpopulation beim Walchsee erörtert.  Seitens der Bezirkshauptmannschaft wurde auf die gute Zusammenarbeit der Bezirksverwaltungsbehörde mit der Tiroler Bergwacht im Bezirk Kufstein hingewiesen.

 

Um 1990 war der Biber in seine frühere Heimat Tirol zurückgekehrt und es entstanden kleine Kolonien entlang der Innauen bei Kufstein, von wo aus sich der Biber mittlerweile an fast allen größeren Flüssen und Bächen der Großache und ihrer Nebenflüsse verbreitet hat. Dennoch gilt er immer noch als gefährdet.  

 

Alpinmesse Innsbruck

In diesem Jahr ist die Tiroler Bergwacht zum ersten Mal bei der Alpinmesse dabei.

 

Am 9. und 10. November 2019 ruft die Alpinmesse zum 14. Mal alpines Führungspersonal, Athleten, Bergsportler jeder Disziplin und Naturliebhaber in die Landeshauptstadt Tirols und stellt das Thema Nachhaltigkeit in die Mitte der Kommunikation. 210 Aussteller, 22 Workshops sowie 19 Impuls- und 28 Reisevorträge stellen sich der Öffentlichkeit vor. Die Produktinsel „Think Green!“ präsentiert ausgewählte nachhaltige Projekte von führenden Bergsport- und Outdoormarken. Impulsvorträge zum Thema Nachhaltigkeit geben Aufschluss über Zertifizierungs- und Prüfsysteme, verdeutlichen die Prozesse der komplexen Produktentwicklung und präsentieren wertvolle Handlungs-Optionen für nachhaltigen Konsum sowie sozial- und ökobewusstes Verhalten. In zahlreichen Workshops sollen die Besucher aktiviert und inspiriert werden. Wir würden uns freuen, euch an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Viel-Falter.at!

Die Einsatzstelle Obsteig, wirkte heuer beim Viel-Falter: Tagfalter-Monitoring mit.

 

Das Viel-Falter: Tagfalter-Monitoring hat die systematische Beobachtung der Tagfalter in Tirol zum Ziel. Tagfalter eignen sich aus verschiedensten Gründen ausgezeichnet als Indikatoren zum Monitoring von Veränderungen in der Natur- und Kulturlandschaft. Aus diesem Grund sammeln in vielen europäischen Ländern Freiwillige Beobachtungsdaten zu Tagfaltern. Für den Alpenraum gab es bisher keine vergleichbare Initiative.

 

In einem Workshop wurden die Bergwächter und BergwächterInnen von Herrn Mag. Dr. Johannes Rüdisser und Frau Mag. MSc Petra Schattanek vom Institut für Ökologie an der Universität Innsbruck unterwiesen und die Einsatzstelle Obsteig, konnte heuer schon bei der Tagfalter-Saison Ihren Beitrag dazu leisten.

Präventionsveranstaltung „Jugend OK“ in Trins!

Die Polizeiinspektion Steinach am Brenner, veranstaltete auch heuer wieder die Präventionsveranstaltung „Jugend OK“. Der Veranstaltungsort, ein bewährter Rundwanderweg in Trins, bestand aus 8 verschiedene Stationen, die besucht werden konnten.

Gemeinsam mit der Polizei und der Feuerwehr wurde den ca. 160 Schüler und Schülerinnen aus den 2. Klassen der der NMS Gries am Brenner, NMS Steinach und NMS Matrei am Brenner die Arbeit der Blaulichtorganisationen nähergebracht.

Es war ein super Tag. Danke an die Polizeiinspektion Steinach, dass wir heuer auch mitwirken konnten!

Erreichbarkeit

Tiroler Bergwacht
Landesgeschäftsstelle
Brixner Straße 2/1.OG
A-6020 Innsbruck

Karte anzeigen

Parteienverkehr:
Montag 9-12 Uhr

Tel: +43 (0)664 60 255 100

verwaltung@tbw.gv.at

Wussten Sie, dass…

– ca. 1100 Bergwächter ihren Dienst in einer der 99 über das gesamte Landes- gebiet verteilten Einsatz- stellen leisten?

– rund 50 Frauen Mitglieder der Bergwacht sind?

– Bergwächter im Dienst als Beamte anzusehen sind?

– der Finanzbedarf der Tiroler Bergwacht durch Zu- wendungen des Landes, der Gemeinden sowie durch Spenden gedeckt wird?